Mediation

Für wen ist Mediation hilfreich und was bedeutet Mediation genau?

Meine Arbeit am Menschen hat mir in all den Jahren folgendes verdeutlicht: Gelingende Beziehungen sind wichtig für unsere Gesundheit. Aber wie gelingen Beziehungen? Häufig bemerken wir zu spät, dass wir uns mit unserem Gegenüber in einer verfahrenen Situation befinden. Konflikte können zu krankmachenden Kraft- und Energieräubern werden, sie können zu körperlichen Beschwerden wie beispielsweise Verspannungen und Magenverstimmungen führen oder bereits vorhandene körperliche Beschwerden noch verstärken. Eine weitere Folge des Konflikts zeigt sich vermehrt darin, dass das miteinander Sprechen, also der Dialog nicht mehr gelingt, es kann auch sein, dass gar nicht mehr miteinander gesprochen wird. Als Quintessenz lässt sich also festhalten: Eine gelingende Beziehung entsteht durch einen gelingenden Dialog.

„Gelingende Beziehungen – gelingendes Leben“  Wenn Sie wieder in einen gemeinsamen Dialog finden möchten freue ich mich sehr, Sie auf diesem Weg begleiten zu dürfen.

Mediation bedeutet Vermittlung. Gemeint ist damit die Vermittlung in Konflikten mit dem Ziel, eine für alle Seiten vorteilhafte Lösung zu finden. Mit der Unterstützung durch mich als Mediatorin erarbeiten alle am Konflikt beteiligten Personen eigenverantwortlich und problemspezifisch die Regelung oder Lösung ihres Konflikts.

Im Vordergrund stehen soziales Lernen (gemeint ist damit handlungs- und lösungsorientiertes Lernen und das mögliche Erreichen von Zielen unter Zuhilfenahme der Gruppendynamik), gewaltfreie Kommunikation, Selbstreflexion, das Erkennen von Themen, Gefühlen und Bedürfnissen. Ich freue mich darauf, Ihnen all das für Ihr persönliches Wachstum näher bringen zu dürfen. Durch dieses wunderbare Verfahren bin ich in der Lage, zu vermitteln, an einem gelingenden Miteinander mitzuwirken. Befinden Sie sich in einer scheinbar ausweglosen Situation, ist die Mediation für Sie in jeder Hinsicht eine Bereicherung. Möchten Sie Konflikte, schwierige Situationen oder Streit dauerhaft klären und bereinigen? Dann ist die Mediation für Sie genau das Richtige.

Mediation baut Brücken

Mediation eignet sich für alle Arten von Konflikten zwischen Menschen, insbesondere für

  • Paar-, Ehe- und Familienstreitigkeiten
  • Unternehmen und Organisationen mit internen oder auch externen Konflikten
  • Konflikte im öffentlichen Bereich (z. B. Spannungsfelder in Politik, Verwaltung, Interessensverbänden etc.)
  • Konflikte an Schulen, Universitäten etc.
  • interkulturelle Konflikte
  • Nachbarschaftskonflikte
  • Mietkonflikte
  • Konflikte in Erbangelegenheiten
  • uvm.

Merkmale der Mediation:

Als Mediatorin bin ich als externe Dritte allparteilich, d. h. ich versuche, ihre jeweilige Sichtweise ganz zu verstehen, mehr als eine neutrale Person das macht; ich fühle mich allen Teilnehmern im selben Maße verpflichtet; es werden alle Personen einbezogen, die an dieser Situation beteiligt sind – alle Teilnehmer erarbeiten gemeinsam eine Lösung; wichtig ist auch, dass alle Teilnehmer freiwillig und eigenverantwortlich dabei sind. Ich als Mediatorin unterstütze sie bei der Suche nach eigenen tragfähigen Lösungen (ich mache dabei keine Lösungsvorschläge). Jede Mediation wird fall- und problemspezifisch für ihren konkreten Einzelfall entwickelt und jede Mediation ist ergebnisoffen, d. h. es dürfen nicht von vornherein Lösungsmöglichkeiten ausgeschlossen werden.

Ich arbeite mit der transformativen Mediation:

Der transformative Ansatz stellt den Menschen als Ganzes in den Mittelpunkt, mit seinen Gefühlen und Bedürfnissen, soziales Lernen und moralisches Wachstum werden möglich. Die Teilnehmer werden bestärkt und im besten Fall befähigt, in die eigene Klarheit und Stärke zu kommen, den Anderen anerkennend zu würdigen und den eigenen Anteil an der Situation zu erkennen. Ihre Situation soll sich zur Kraft- und Erkenntnisquelle verwandeln und ein individueller Mehrwert für alle entstehen. Das Ziel ist die Entwicklung dauerhafter stabiler Beziehungen zwischen den Teilnehmern.

Die Situation können wir nicht ändern,

aber wir können ändern,

wie wir über sie denken und wie wir auf sie reagieren.